Sie sind hier: >> Wir über uns >> Mammographie-Screening-Express


Aktueller Standort Mammographie-Screening-Express

Neustadt/Wied: Vom 27. November 2017 bis 1. Februar 2018 steht der Mammographie-Screening-Express in Neustadt/Wied auf dem Parkplatz beim Sportplatz, Raiffeisenstraße 9. Alle Frauen von 50 - 69 Jahren aus der Region werden im vorgenannten Zeitraum an den Busstandort nach Neustadt/Wied eingeladen und haben die Gelegenheit, wohnortnah an dem Brustkrebs-Früherkennungsprogramm teilzunehmen. 





Die mobile Untersuchungseinheit ist montags bis donnerstags von 7.30 bis 12.15 Uhr und von 13.15 bis 17.00 Uhr geöffnet; freitags ist der Bus von 7:30 h bis 12:15 Uhr besetzt.

Ca. 4.000  Frauen von 50 bis 69 Jahren aus nachfolgenden Ortschaften haben in dem vorgenannten Zeitraum die Möglichkeit wohnortnah am Brustkrebs-Früherkennungsprogramm teilzunehmen:

 Vom 27. November 2017 bis 1. Februar 2018 kommt der Mammographie-Screening-Bus nach Neustadt (Wied) und wird während dieser Zeit auf dem Parkplatz beim Sportplatz, Raiffeisenstraße 9, Station machen. Mit dem Mammobil haben rund 4.000  Frauen von 50 bis 69 Jahren aus der Region die Möglichkeit, wohnortnah am Brustkrebs-Früherkennungsprogramm teilzunehmen. Eine Einladung geht an die Frauen aus folgenden Ortschaften und Städten: 53547 Neustadt (Wied), 53547 Hümmerich, 53547 Breitscheid, 53567 Asbach, 53567 Buchholz (Westerwald), 53577 Asbach, 53577 Neustadt (Wied), 53577 Eulenberg, 53577 Breitscheid, 53578 Windhagen, 56593 Krunkel, 57614 Eulenberg, 57614 Burglahr, 57614 Heckerfeld, 57632 Eichen, 57632 Eulenberg, 57635 Hirz-Maulsbach, 57641 Oberlahr und 57641 Bürdenbach.

Vom 18. Dezember 2017 bis 1. Januar 2018 geht der Bus in Weihnachtspause und bleibt während dieser Zeit geschlossen. Im Anschluss an den Standort Neustadt (Wied) nimmt der Screening-Bus Anfang Februar seinen nächsten Standort in Puderbach ein.  
 
Bus ist mit modernstem Mammographiegerät ausgestattet

Alle anspruchsberechtigten Frauen erhalten für den vorgenannten Zeitraum eine Einladung per Post mit einem persönlichem Untersuchungstermin, um an dem qualitätsgesicherten Brustkrebsfrüherkennungs-Programm teilzunehmen.

Die Einladungen erfolgen aufsteigend nach der Postleitzahlengröße.

Da die Untersuchungstermine von Frauen in einem Straßenzug oder unmittelbarer Nachbarschaft oft eng beieinander liegen, können auch gut Fahrgemeinschaften gebildet werden.   

Frauen, die sich selbst anmelden, ihren Termin verschieben möchten oder ihren Termin verpasst haben, haben mehrere Möglichkeiten der Kontaktaufnahme: 

• über die Rheinland-Pfalz weite Service-Telefonnummer  06321 / 9674040.
• persönlich im Mammographie-Screening-Express (Mo. bis Do. 7.30 - 12.15 Uhr und 13.15 - 16.15 Uhr; freitags von 7.30 Uhr bis 12.15 Uhr)
• per E-Mail
info@zs-rlp.de oder Fax 06321 / 893206 bei der Zentralen Stelle Rheinland-Pfalz

 

 

Hinweis: Die mobile Untersuchungseinheit ist nicht barrierefrei. Bei einer Gehbehinderung lassen Sie sich bitte über das Screening-Service-Telefon 06321-9674040 einen Termin in Ihrem nächstgelegenen  stationären Screening-Zentrum in Koblenz, Mayen oder Betzdorf geben.



 Hier macht der Mammographie-Screening-Express demnächst Halt:

Die Karte zeigt die Stationen im Überblick, die vom Mammographie-Screening-Express im Zwei-Jahres-Rhythmus angefahren werden:

Standort  

Stellplatz 

Zeitraum

Puderbachwird noch bekannt gegeben 

ab Anfang Februar 2018

  


 

Warum wir eine mobile Untersuchungseinheit einsetzen 

Damit alle Frauen im nördlichen Rheinland-Pfalz ihren Anspruch auf die Brustkrebsfrüherkennungsuntersuchung wahrnehmen können, ist zusätzlich zu den vier stationären Screening-Zentren in Koblenz (2mal), Mayen und Betzdorf der Mammographie-Screening-Express für Sie unterwegs.
Wir möchten, dass Sie kurze Wege zur Untersuchung haben, die in der Regel nicht länger als 20 Kilometer sind, und alle anspruchsberechtigten Frauen die gleich guten Chancen haben am Screening-Programm teilzunehmen. 

Der Mammographie-Screening-Express verfügt über einen Wartebereich mit Empfang, zwei Umkleidekabinen sowie ein hochmodernes digitales Mammographie-Gerät. Sie finden hier den gleich hohen Standard vor wie in einem stationären Screening-Zentrum.

Ihre Ärzte des Mammographie-Screening-Programms Mittelrhein

Dr. med. Jochen Schenk                    Dr. med. Toni Vomweg         
Dr. med. Heinz-Peter Haupt              Dr. med. Andreas Neuß